fenster_lenhardt_1 fenster_lenhardt_2 fenster_lenhardt_3 fenster_lenhardt_4 fenster_lenhardt_5

internorm first window partnerWir sind [1st] window partner

Fenster- und Türenkauf ist Vertrauenssache. Umso wichtiger ist dabei ein Fachhändler, der Sie entsprechend begleitet, unterstützt und begeistert.

internorm logo

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag
08:30 bis 17:00 Uhr
Freitag
08:30 bis 14:00 Uhr

Rufen Sie uns an

+ 43 (1) 504 63 11

  • Facebook Page: 455211187862279
  • Google+: 116699996985568945300

Nachricht

Tipps zum Passivhaus

Internorm - einziger Fensterhersteller mit 6 Passivhauszertifikaten!

"Passivhaus" kennzeichnet ein Gebäude, in dem ein behagliches Innenklima ohne ein herkömmliches Heizsystem gewährleistet werden kann. Dies setzt voraus, dass der Jahresheizwärmebedarf nicht über 15 kWh/m²a liegt. Der Name leitet sich davon ab, dass im Wesentlichen die Nutzung der vorhandenen Wärme aus der Sonneneinstrahlung durch die Fenster sowie die Wärmeabgabe von Geräten und Bewohnern ausreicht, um das Gebäude während der Heizperiode auf behaglichen Innentemperaturen zu halten. Der noch erforderliche Restwärmebedarf erfolgt durch eine Erwärmung der Zuluft über das ohnehin vorhandene Lüftungssystem. Passivhäuser brauchen etwa 80 % weniger Heizenergie als Neubauten nach der deutschen Wärmeschutzverordnung 1995.

Weiterlesen: Internorm - einziger Fensterhersteller mit 6 Passivhauszertifikaten!

Anforderungen an ein Passivhaus

Eines der Hauptmerkmale ist die Nutzung der vorhandenen Energie, d.h. Wärmeverluste minimieren und dabei Wärmegewinne optimieren sind die Grundprinzipien.

Weiterlesen: Anforderungen an ein Passivhaus

Erhöhung der Behaglichkeit


Durch die starke Dämmung bleibt die Wärme im Haus, alle Umgebungsflächen sind gleichmäßig warm. Somit gibt es bei einem Passivhaus keine Strahlungsasymmetrien (Abstrahlungen) von den Außenwänden, und auch daraus resultierende Zugerscheinungen treten nicht auf.

Weiterlesen: Erhöhung der Behaglichkeit


Passivhaus-Fenster – doppelte Funktion

Fenster spielen im Passivhaus in zweierlei Sicht eine bedeutende Rolle: Zum einen kann der Wärmeverlust trotz großer Glasflächen verringert werden, zum anderen eröffnen Fenster die Möglichkeit des Wärmegewinns durch Sonneneinstrahlung.

Weiterlesen: Passivhaus-Fenster – doppelte Funktion

Kriterien für Passivhaus-Fenster

Für die Konstruktion von Passivhaus-Fenstern sind folgende Prinzipien essentiell:

  • Hochdämmende Verglasung und Rahmen
  • Thermisch optimierter Randverbund
  • Fachgerechter, thermisch optimierter Einbau

Weiterlesen: Kriterien für Passivhaus-Fenster